Sonntag, 7. Juni 2015

Amtsblattartikel vom 20.04.15

Wir berichten vom letzten runden Tisch im Rahmen der Flüchtlingshilfe. In belebter Runde wurden Erfahrungen mit und um die Flüchtlinge ausgetauscht. Die Arbeit mit den Asylbewerbern läuft sehr gut, durch das gut funktionierende Hilfsnetzwerk können die meisten Probleme immer sehr schnell gelöst werden. Die Flüchtlinge helfen sich bereits auch gegenseitig und unterstützen ehrenamtlich die Gemeinde bei Arbeitseinsätzen um ihre Dankbarkeit über all die Herzlichkeit und Hilfsbereitschaft zum Ausdruck zu bringen.

Der Sprachunterricht wünscht sich zur intensiveren Betreuung der verschiedenen Leistungsgruppen dringend Unterstützung. Wir würden uns sehr über weitere Sprachhelfer freuen. Besonders wichtig wäre es für die Monate Juni und Juli Verstärkung zu finden, da eine unserer lieben Lehrerrinnen in diesem Zeitraum einige Male verhindert sein wird. Sie können sich gerne bei Frau Rettig melden, wir freuen uns auf Sie!

Einer der Flüchtlinge bewirtschaftet eine Gartenfläche und wäre sehr glücklich über einige nützliche Gartengeräte. Vielleicht hängt in Ihrem Gartenschuppen das ein oder andere Gartengerät doppelt und könnte hier sinnvoll zum Einsatz kommen. Wenn sich ein still stehender Rasenmäher finden würde, wären wir sehr dankbar.

In Zusammenarbeit mit den Flüchtlingen konnten wir auch die letzte Wohnung gemeinsam vorbereiten und mit all den gespendeten Möbeln und Geschirr ausstatten. Frau Rettig begrüßte die Neuankömmlinge in der Gemeinde. Für die großartige Vorbereitung und all die helfenden Hände möchten wir unseren Dank aussprechen. Im Namen der neuen Familie suchen wir noch eine funktionierende Waschmaschine.

Die Begleitung der Flüchtlinge bei Ämtergängen und sonstigen Problemen wird von unseren Mentoren intensiv unterstützt. Sollten auch Sie gerne helfen wollen, sprechen Sie uns an!

Die Kleiderkammer wird von der Bevölkerung gut angenommen und konnte innerhalb kürzester Zeit Erstlingsausstattungen mit Kinderwagen und Babybetten für Neugeborene bereitstellen. Ein herzlicher Dank geht an all die großzügigen Spender, die so kurzfristig aushelfen konnten. Für die Kleiderkammer nehmen wir wieder sehr gerne gut erhaltene Kopfkissen und Bettdecken an. Kleidung können wir zur Zeit nicht annehmen. Personalunterstützung für die Öffnungszeiten können wir gut gebrauchen.

Julia Ebbecke für die Flüchtlingshilfe

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen